Olaf Weiland Internetmarketing

Im Auf- und Ab der Gefühle – Gier frisst Hirn

Ich gestehe, ich habe mich verführen lassen und habe dafür die Quittung bekommen.

Warum schreibe ich das hier? Und worüber schreibe ich überhaupt?

Nun, ein Blog ist und war ursprünglich ein Online-Tagebuch. Erst nach und nach wurde es zu einem reinen Marketinginstrument.

Ich werde an dieser Stelle regelmäßig über meine ganz persönlichen Erfahrungen und ja, auch Gefühlen, auf dem Weg zum Freien Menschen schreiben.

Grundsätzlich habe ich mich ja darauf geeinigt, meinem Mentoren aus dem angelsächsischen Bereich und ihren Ideen zu folgen. Das heisst auch, deren Ratschläge zu befolgen und auf den Weg bzw. Plan konzentriert zu bleiben. Konzentration auf die Durchführung des Plans ist entscheidend für den Erfolg. Verliere ich die Konzentration, die Onlinemarketer sprechen gerne auch vom Fokus, so laufe ich Gefahr, meinem Ziel nicht näher zu kommen. Im Gegenteil, ich verliere es aus den Augen. Und am Ende stehe ich, so wie ich heute, mit Verlusten an Zeit und Geld da.

Statt peu a peu mit den mir zur Verfügung stehenden geringen Geldmitteln, aber umso beharrlicher, dem Plan zu folgen und kontinuierlich Emailadressen zu sammeln und mein Geschäft aufzubauen, folgte ich dem Ruf des vermeintlich  Schnellen Geldes.

Dabei weiss jeder, es gibt keine Abkürzungen auf dem Weg zum Erfolg.

Ich jedenfalls muss feststellen:

Telegram Trading Bots sind SCAM

Die von mir genauer betrachteten und sogenannten Trading Bots wie CrySpy scheinen allesamt Beschiss zu sein.

Erstaunlicherweise stellen die von mir beobachteten Bots ihren Betrieb schon nach wenigen Tagen ein, lange bevor sie rechnerisch zahlungsunfähig werden müssten. Wenn sie doch reiner Beschiss sein sollten, so müsste man als Betreiber doch noch so lange weitermachen, wie ein positiver Geldfluss da ist.

Bin gespannt, wie lange der von mir an anderer Stelle ausführlich dokumentierte Global Crypto Bot noch funktioniert.

Von seinem ganzen Auftreten und der Machart her, könnte er die positive Ausnahme sein. Ich lasse mich gerne positiv überraschen. 😉

Man merke; auch die Tatsache, dass die Betreiber bekannt sind und als Ltd. eingetragen sind, schützen uns als Geldgeber nicht.

HYIP und Trading Bots vom Typ BitcoinsBrain & BitGrow Investment – SCAM

7% täglich auf die Lebenszeit, da müssen sofort alle Alarmglocken läuten. Rennt so schnell Ihr könnt weg und haltet Euer Wallet (Elektronische Geldbörse) fest geschlossen.

Eigentlich heisst es, das man, wenn man am Anfang an dabei ist, in der Regel sein Geld mit Gewinn herausbekommt. Das kann ich aus eigener Erfahrung NICHT bestätigen.

Auch hier ist der Eintrag des Betreibers als Londoner Limited kein Qualitätssiegel.

Und richtig kriminell wird ist, wenn diese Programme noch immer online sind und Geld einsammeln.

Leider hat nun auch ECoinplus seine Zahlungen schon nach kurzer Zeit eingestellt.

Hier besteht noch die leise Hoffnung, dass es nur technische Probleme sind.
Jedenfalls war die Seite heute Abend auch nicht mehr erreichbar, nachdem vor 4 Tagen, angeblich wegen Arbeiten am Programm die Zahlungen bereits eingestellt wurden.
Dabei machte ECoinplus gerade aufgrund seiner offenen Informationspolitik einen sehr vertrauenswürdigen Eindruck.

Schade um die relativ hohe Summe von 0,1 BTC, die Ich hineingesteckt habe.

Das Geld wäre besser in Werbung für mein Primäres Business eingesetzt worden.

Zumal ich gegen den ehernen Grundsatz verstoßen habe, nur mit Geld zu spekulieren, das man nicht braucht und dessen Verlust man auch verschmerzen kann.

Ich wollte schlauer sein und das Geld vermehren. — Gier frisst Hirn — Das ist die Logik Spielsüchtiger, die ihr letztes Hemd verzocken.

Vielleicht sollte ich mich besser in Therapie begeben.

So das wär’s für heute, quasi als abschreckendes Beispiel für andere.

Ab sofort konzentriere und fokussiere ich wieder auf mein Primäres Business und auf den Plan.

Was das im Einzelnen ist, dazu in den nächsten Tagen mehr.

1 Kommentar

  1. Pingback: ECoinPlus - War's das schon? • Olaf Weiland Internetmarketing

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: